Aktuelles

22.11.2018 11:41 Alter: 19 Tage
Kategorie: Allgemeines

Die M3IM auf der AMB


Deutsche Meisterschaft 2018 in CNC-Drehen und -Fräsen

Präzisionsarbeiten mit moderner CNC Technik

Jeep mit einem Zebramuster

Die Klasse M3IM war am 19.09.2018 mit der Klasse M4IM und den Lehrern Herr Hauser und Herr Scherer in Stuttgart zu Besuch bei der AMB Messe.

Die AMB Messe - Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung - fand dieses Jahr zum 6. Mal statt. 2006 war die AMB zum ersten Mal in Stuttgart. Damals noch auf dem alten Messegelände. Sie findet alle zwei Jahre statt. Die AMB wächst stetig. Zu der heutigen Entwicklung hat der Umzug auf das neue Messegelände direkt am Stuttgarter Flughafen beigetragen. 2006 waren es bei der AMB gerade einmal 800 Unternehmen. Dieses Jahr, 2018, waren 1500 Aussteller aus über 30 Ländern, die ihre neusten Entwicklungen bei Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeugen präsentierten. Man findet jegliche Art von Werkzeugmaschinen z.B. Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Schleifmaschinen sowie Messmaschinen. Präzisionswerkzeuge, die mit neuster Technologie hergestellt werden, um aufs Mikrometer genau zu arbeiten. Doch das war nicht alles, man findet unter anderem auch Hersteller von Steuerungen und Antrieben, Software & Engineering, Schmierung & Kühlung. 

Zudem war die Sonderschau Jugend 2018 / Nachwuchsstiftung Maschinenbau vor Ort. Bei ihnen konnte man ein kleines Blech mit Lasern beschriften und es sich zu einem kleinen Blechauto biegen lassen. Des Weiteren konnte man bei ihnen auch eine Prozesskette abarbeiten, von Maschine zu Maschine gehen und den Fertigungsprozess von den Teilen beobachten. Wenn sie alle Stationen durchgearbeitet haben, konnten sie am Ende der Prozesskette ihre Teile zusammenbauen und somit einen Formel 1 Rennwagen in ihren Händen halten und ihn mit nach Hause nehmen.

Unter anderem hat auch die deutsche Meisterschaft 2018 im CNC- Drehen und CNC-Fräsen stattgefunden.

Auszubildende und Fachkräfte bis zum 22. Lebensjahr konnten sich dort bewerben. Insgesamt waren es zwölf Konkurrenten, die vor Ort um den Meistertitel kämpften. Sechs im CNC-Drehen und sechs im CNC-Fräsen. Der Wettbewerb dauerte insgesamt acht Wochen. An der AMB fand dann die Finalrunde statt.

Die AMB hat die Aktion „Kunst trifft Technik“ 2008 ins Leben gerufen!

Die Aktion stellt ein Thema vor zu dem die Firmen sich etwas überlegen konnten, was Sie fertigen wollen. Dieses Jahr war das Thema ein Wahrzeichen der Branche zu fertigen. Zwölf Firmen haben dieses Jahr dran teilgenommen. Die Firma WEILER hat sich für das Wahrzeichen Oriental Pearl Tower in Shanghai entschieden, die Firma Matsuura hat den Eifelturm aus Paris gefertigt, die Firma Paul Horn GmbH hat sich dem Messegelände Stuttgart gewidmet, die Firma FOOKE Portalfräsmaschinen hat den Kölner Dom als Projekt genommen und die Firma FFG-Werke entschied sich für einen Unimog - einem Alleskönner.

Dies ist eine verkürzte Fassung des Berichts der Schülerin: Julia Stöckle (M3IM).