Aktuelles

30.11.2018 13:31 Alter: 355 Tage
Kategorie: Allgemeines

Mein Smartphone – der Grund für Flucht und Elend?


Schülerinnen und Schüler beim Besuch des Missio-Flucht-Truck

Schülerinnen und Schüler beim Besuch des Missio-Flucht-Truck

In der letzten Novemberwoche ist der Missio-Flucht-Truck“ Gast an der Hans-Thoma-Schule. Diese mobile Ausstellung soll den Schülerinnen und Schülern die Ursachen für Flucht näherbringen.

Unterstützt durch ihre Lehrerinnen und Lehrern setzen sich die Schülerinnen und Schülern bereits ausführlich im Unterricht mit dem Thema Flucht, zum Beispiel aus dem Kongo auseinander. Es werden kritisch die dortigen Rebellen und Milizen besprochen und welche Rolle die Industrienationen dabei spielen. Kein Smartphone könnte ohne die Rohstoffe aus diesen Gebieten gebaut werden. Neben den Ursachen werden aber auch Lösungswege besprochen, z.B. der Kauf von Fair-Phones und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen dort durch eine Verpflichtung der Konzerne auf entsprechende Mindeststandards.

Bei der folgenden Rundtour durch die verschiedenen Stationen des Flucht-Trucks haben die Schülerinnen und Schüler dann die Möglichkeit sich eine Person aus dem Kongo (junges Mädchen, erwachsener Mann, …) auszusuchen. Mit diesem können dann an den Stationen die Fluchtursachen sowie den Weg während der Flucht anhand von zum Teil interaktiven Stationen (PCs, Videos oder Spiele) durchgespielt werden, sodass auf die Fluchtthematik anhand von einem realen Beispiel sensibilisiert wird. Auch auf Vorurteile gegenüber Flüchtlingen und der Migration wird in dem Truck näher eingegangen. Anschließend können die Schüler auch freiwillig eine Petition unterschreiben mit der die Missio, welche den Fluchttruck organisiert, an die Handy-Konzerne herantreten wird, um für bessere Arbeitsbedingungen im Kongo zu plädieren.